Restaurationen

Anhand von ausgewählten Fahrzeugen zeigen wir hier beispielhaft unsere Restaurationsarbeit.

URAL 375 D

zu Bild 1: Blick ins Fahrerhaus vorm Restaurieren
zu Bild 2: rechter Schwellerbereich
zu Bild 3: Motor von vorn
zu Bild 4: zerlegter Ural von links
zu Bild 5: Unterboden von vorn
zu Bild 6: Heckansicht von links
zu Bild 7: demontierte Fahrerhausteile
zu Bild 8: Sandstrahlen der Pritsche
zu Bild 9: Fahrerhaus kurz vorm Lackieren
zu Bild 10: Anpassen der Bordwand
zu Bild 11: Fahrerhaus beim Lackieren
zu Bild 12: restaurierter Motor
zu Bild 13: fertig restaurierter Ural

Wartburg 311/0 1000ccm

Der Wartburg wurde am 18.11.2009 in Eisenberg (Thüringen) bei einem Händer erstanden. Von da aus ging es per Achse zu uns nach Culitzsch wo alles seinen Lauf nahm! Im Mai 2013 konnte ER zum ersten mal wieder am Straßenverkehr teilnehmen. Im Juli 2014 hat er es sogar wieder an die Ostsee auf den Darß geschaft und das alles ohne große Probleme.

Tatra 813

Unseren Tatra haben wir im Winter 2012 vom Rennsteig in die heimische Werkstatt geholt. Nach längerer Bestandsaufnahme bestätigte sich unsere verdrängte Vorahnung, dass es sich um einen großen, schweren Haufen Schrott handelt. Einzig der Motor, der sauber lief, hinderte uns daran diesen beim Schrotthändler gegen Bargeld zu tauschen. Aber der Ehrgeiz siegte und das Projekt 813 wurde angegangen.
Zerlegt wurde mit Hammer und Schneidbrenner. Die Elektrik und auch die Luftanlage waren komplett hinüber. Also auch hier: alles neu. Nach der Zerlegung haben wir mit der Entrostung, Grundierung und Lackierung des Rahmens begonnen. Danach folgte der Motor. Die Elektrik haben wir komplett überholt. Die Luftanlage von Grund auf erneuert. Das Fahrerhaus sowie die Pritsche und alle Anbauteile, oder das was davon übrig war, wurden sandgestrahlt, geschweißt und lackiert. Nach langer Suche haben wir sogar noch eine werksneue Plane aus den 80ziger Jahren bekommen!

Für die Restauration wurden fast 3 Jahre mit unzähligen Stunden gebraucht. Voller Stolz können wir nun das Fahrzeug „Auferstanden aus Ruinen“ wieder einsatzfähig präsentieren, nutzen es als Zugfahrzeug und zeigen es auch gern auf diversen Oldtimertreffen.

Geländefahrt

Kontakt

Historische Technik Culitzsch e.V.
Hauptstr. 59 A
08112 Wilkau-Haßlau‎

HTC-Hotline: 0177 5004368
Vorstand: 0172  376 25 09
E-Mail: htcverein@gmail.com

Zum Kontaktformular

Öffnungszeiten:

Saisonbeginn 04.05.19
Saisonschluss 27.10.19
 

Samstag und Sonntag von 13:00 bis 18:00 Uhr
und nach Vereinbarung
HTC Hotline: 0177 5004368 | htcverein@gmail.com