Historische Technik Culitzsch e.V.

Wolga Gaz 24, seit 1978 in Familienbesitz
Wolga Gaz 24, seit 1978 in Familienbesitz

Die Liebe zu Kraftfahrzeugen hat bei unseren Mitgliedern schon eine lange Tradition. Bereits in den siebziger Jahren hat Andreas Schwalbe damit begonnen, ausgediente Autos zu kaufen und wieder für den alltäglichen Gebrauch herzurichten. Was anfänglich nur dem Zweck diente, einen ansehnlichen fahrbaren Untersatz zu besitzen, entwickelte sich nach und nach zum Hobby, welches damals schon alles andere in den Schatten stellte. Aus dieser Zeit stammt ein Wolga Gaz 24, welcher seit 1978 in unserem Besitz ist. Seine Söhne, Danny und Ringo, wuchsen praktisch „im Auto“ auf. So gab es für sie keinen Spielturm zum Klettern oder Turnen sondern ein MAZ-504 Fahrerhaus, dass im Garten stand.

Wolga-Taxi in Familienbesitz
Wolga M 21

In der Umstrukturierungsphase der Wendejahre standen dann zunächst die neuen Herausforderungen im Vordergrund. Einige Fahrzeuge wurden als Firmenfahrzeuge genutzt; die Wolgas als Taxi und ein Lada 2101 als Fahrschulauto. Erst Ende der neunziger Jahre hatte man wieder mehr Zeit, sich dem Sammeln und Restaurieren der Oldtimer zu widmen. Aber dann waren die Söhne erwachsen und mit vollem Eifer dabei. Die Unterstellmöglichkeiten waren schnell erschöpft und es ergab sich die Gelegenheit einen ehemaligen landwirtschaftlichen Gebäudekomplex zu erwerben. Damit waren die Platzprobleme gelöst und der Fahrzeugbestand konnte sich innerhalb der letzten zehn Jahre verzehnfachen. Während der Sanierung des baufälligen Objektes entstand die Idee, den ständig wachsenden Fahrzeugbestand in einer Ausstellung der Öffentlichkeit zu präsentieren.

Einige unserer Mitglieder bei der Veranstaltung Kirchberg Classics 2014 (Kontrollpunkt)
Einige unserer Mitglieder bei der Veranstaltung
Kirchberg Classics 2014 (Kontrollpunkt)

Im Laufe der Jahre sind einige Leute dazugekommen, die ebenfalls Freude an diesem Hobby gefunden haben und dieses Projekt mit verwirklichen wollen. So wurde im Frühjahr 2009 unser Verein mit dem Zweck der Erhaltung und Präsentation historischer Technik gegründet.  Gemeinsam betreuen, restaurieren und erhalten  wir nun eine umfangreiche und vielseitige Sammlung und sind auf zahlreichen Oldtimertreffen vertreten.

Seit 2004 haben wir an der Einrichtung eines eigenen Museum gearbeitet.

Innenansicht des Museums
Innenansicht des Museums

Mit der überwältigenden Eröffnung des Museums am 22. und 23. September 2018 steht unser Oldtimermuseum nun für Klein und Groß offen.
Wir freuen uns euch nun endlich, unsere Schätze präsentieren zu dürfen.

Der Film: Mit Barkas nach Burgas

Jahrelange Vorbereitung hat die Barkas-Enthusiasten auf den Weg nach Burgas gebracht. Der bulgarische Sonnenstrand lockt.

Doch der Weg ist lang. Werden sie es schaffen?

Der Film beschreibt die 12-tägige, aufregende Reise mit Reparaturen, Biene Maja, Biersuche, Dracula und vielem mehr...

Weiterlesen …

Oldtimermuseum am 22. September 2018 eröffnet

Rückblick auf ein überwältigendes Eröfnungswochenende.

Weiterlesen …

Mit Barkas nach Burgas - wir berichten

Von unserer Reise 2017 "Mit dem Barkas nach Burgas" berichten wir im Rahmen unserer Museeumseröffnung am 22.09.2018 mit einem Videofilm.

Wir freuen uns auf die Filmpremiere!

Auszüge aus dem Film werden sicher später, auch hier auf der Website zu sehen sein.

Weiterlesen …

Kontakt

Historische Technik Culitzsch e.V.
Hauptstr. 59 A
08112 Wilkau-Haßlau‎

HTC-Hotline: 0177 5004368
Vorstand: 0172  376 25 09
E-Mail: htcverein@gmail.com

Zum Kontaktformular

Öffnungszeiten:

Samstag und Sonntag von 13:00 bis 18:00 Uhr
und nach Vereinbarung
HTC Hotline: 0177 5004368 | htcverein@gmail.com

Saisonschluss 04.11.2018